Marina Spari

Was magst du am Stand up paddling?

Die Vielseitigkeit des Sportes:

  • das Gefühl von Freiheit, wenn man um 6:00 alleine am See in den Sonnenaufgang paddelt 😍 
  • das Gefühl nach dem letzten Intervall, wenn man im Training alles gegeben hat, körperlich total am Ende, aber trotzdem der glücklichste Mensch auf der Welt ist 💪🏼
  • die Freundschaft, wenn man im Training gegeneinander fährt, danach aber keine Spur von Konkurrenzdenken zu sehen ist 
  • das Gefühl von Stärke wenn man die Zeiten mit denen vor ein paar Monaten vergleicht und sieht, wie viel schneller/stärker man geworden ist 
  • die Ausgeglichenheit, den freien Kopf und den Fokus den man braucht, um stabil am Board zu stehen 
  • ….

Wann bist du das erste Mal auf einem SUP Board gestanden?

Das allererste Mal nur kurz für ein Tryout auf der Donau in Wien – “richtig” gepaddelt bin ich das erste Mal jedoch auf unserer Sommersportwoche im Juni 2018 in Faak am See (dort habe ich bei meinem ersten Intervall-Training auch festgestellt, dass SUP viel mehr sein kann, als eine lustige Urlaubsaktivität 😝) 

Wer ist dein großes Vorbild? 

gute Frage… es gibt viele Athleten, aber auch „normale“ Menschen die mich inspirieren und die ich bewundere

Dein Lieblingsgetränk nach dem Training: 

Schoko-Protein-Shake, Leitungswasser vom Brunnen von Oma

Dein Lieblingspaddelspot?

Faaker-See um 6:00 in der Früh (bin mir sicher es gibt noch viele andere schönere Spots, bin nur leider noch nicht so viel herumgekommen…) 

Dein Lieblingszitat:

What doesn’t kill you makes you stronger! 💪🏼

Drei Dinge, die du auf eine einsame Insel mitnehmen würdest:

Essen, DeepBlue (beste Sportsalbe!), SUP Board

Deine 3 Lieblingsapps:

GarminConnect, Whatsapp, Spotify

Deine aktuelle Playlist:

  1. Natural – Imagine Dragons
  2. Last Resort – Papa Roach
  3. ‘Till I collapse – Eminem, Nate Dogg
  4. Work B**ch – Britney Spears
  5. Hoodie x Chucks – Ali As
  6. Schrei nach Liebe – Die Toten Hosen
  7. Numb – Linkin Park
  8. Radioactive – Imagine Drtagons
  9. Five Hours – Deorro
  10. Panda – Desiigner
  11. Lullaby – R3HAB
  12. Fight Back – Neffex
  13. Numb/Encore – JAY Z, Linkin Park
  14. Immortalized – Disturbed